Die Moorente (Aythya nyroca)

 

 

Was ist eine Moorente?

 

Die Moorente ist eine kleine Tauchente und vom Erscheinungsbild kleiner als eine Bergente.

 

 

Verbreitung und Bestand der Moorente

 

Als Brutvogel erstreckt sich das Verbreitungsgebiet der Moorente von Südosteuropa bis in die Steppengebiete Innerindiens. In Mitteleuropa gibt es Vorkommen in Deutschland, Frankreich, Niederlande, Österreich, Ungarn, Bulgarien, Griechenland und Türkei. In Vorderasien kommt die Pfeifente z.B. in Israel vor; in Nordafrika in Marokko und Algerien. Im nördlichen Europa gibt es Vorkommen in Dänemark, Norwegen und Schweden.

 

Wanderungen der Moorente

 

Die Moorente ist überwiegend ein Zugvogel und nur selten auch Standvogel, wobei es auch zu Überwinterungen in Mitteleuropa kommt. Die europäischen Brutvorkommen überwintern hauptsächlich in Nordafrika, im Gebiet des Schwarzen Meeres und des Kaspischen Meeres, wobei Winterzüge über Vorderasien bis nach Indien gelangen. Der Flusslauf des Nils wird bis hinunter in den Sudan als Überwinterungsgebiet genutzt. Ebenfalls kommt es in den westlichen Teil der afrikanischen Tropen zu Überwinterungen

 

Der Abzug der Pfeifente aus Mitteleuropa beginnt zwischen September und Oktober. Mit der Ankuft der Pfeifenten im Überwinterungsgebiet ist ab Oktober zu rechnen (z.B. südliche Sahara). Dagegen beginnt der Rückzug nach Mitteleuropa in die Brutgebiete im März, mit der Ankunft ist ab Anfang April zu rechnen.

 

 

moorente schwimmt auf see
Moorente auf einem See

 


 

Steckbrief: Moorente

 

Brutzeit - Größe - Gewicht - Alter - Nahrung - Lebensraum

 

 

Systematische Einordnung:

Ordnung: Gänsevögel (Anseriformes)

Familie: Entenvögel (Anatidae)

Unterfamilie: Tauchenten (Aythyinae)

Gattung: Aythya

Art: Moorente 

 

Beschreibung

Wissenschaftlicher Name: Aythya nyroca

Artname Moorente Englisch: Ferruginous Duck

Artname Moorente Französisch: Canard nyroca

Artname Moorente Niederländisch: de witoogeend.

 

Vorkommen / Verbreitung:  Die Moorente ist verbreitet in Steppen und Halbwüsten Asiens. Europa: Ungarn, Rumänien, Bulgarien und Ukraine. Auch in Deutschland als Brutvogel anzutreffen (z.B. in Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern, Brandenburg und Sachsen, Bodenseeraum)

 

Überwinterung: Asien

Wanderungen: Zugvogel; 

 

Lebensraum: Die Moorente besiedelt kleine vegetationsreiche und nahrungsreiche Teiche und Seen

 

Größe: 38-42 cm

etwas größer als .

Gewicht: 680 g, leichter mit ca. 520 g

Spannweite: 60-67 cm

Geschlechtsreife: nach einem Jahr

Bruten: 1 / Jahr

Brutzeit: April-Mai, 

Nest: Bodennest, gut versteckt in krautiger Vegetation, teils in Ufernähe oder direkt am Ufer

Gelege: 7-11 Eier

Nachgelege: möglich bei Verlust des ersten Geleges, frühzeitig zu Beginn der Brutzeit; dann aber nur mit verringerter Eizahl mit nur 5 Eiern.

Legeabstand: 1-2 Tage

Brutbeginn: mit Ablage des letzten Ei

Brutdauer: 25-28 Tage 

Nestlingsdauer: Nestflüchter

Flügge: nach 50-60 Tagen.

 

Nahrung: Wasserinsekten, Frösche, Krebse, Wasserschnecken, Wasserpflanzen und Sämereien

 

Lebensdauer: Die Lebenserwartung der Moorente berträgt 10 Jahre

Feinde: Mensch, Greifvögel (Seeadler, Habicht), Möwen als Bruträuber, Fuchs und Marder

 

 

moorente schwimmt auf see
Moorente
moorente schwimmt auf see
Moorente