Die Dohle (Corvus monedula)

 

 

Was ist eine Dohle?

 

Die Dohle (Corvus monedula) gehört zu den Krähenartigen und ist ein häufiger Brutvogel im Tiefland. Bemerkenswert an den Dohlen ist ihre hohe Geselligkeit. Kaum je sieht man nur eine einzelne Dohle, und wenn doch, dann dauert es nicht lange, bis der Dohlenschwarm einfliegt, um sich an der Nahrungsbeschaffung zu beteiligen.

 

 

dohle vogel
Dohle Corvus monedula

 

Steckbrief: Dohle

 

Brutzeit - Größe - Gewicht - Alter - Nahrung - Lebensraum

 

 

Systematische Einordnung:

Ordnung: Sperlingsvögel (Passeriformes)

Familie: Rabenvögel (Corvidae)

Gattung: Krähenverwandte (Corvus)

Art: Dohle

 

Beschreibung:

Wissenschaftlicher Name: Corvus monedula

Artname in Englisch: Western Jackdaw

Artname in Französisch: Choucas des tours.

 

Vorkommen / Verbreitung: Das Verbreitungsgebiet umfasst die gesamte Westpaläarktis; Europa, Nordafrika bis nach Zentralasien.

 

Wanderungen: Teilzieher Überwinterung: Nordafrika, Mesopotamien (Irak), Afghanistan, Pakistan, teilweise nur leichte Verschiebungen der Populationen nach Süden, besonders bei Populationen aus Mitteleuropa.

 

Lebensraum: Altholzbestände mit Spechthöhlen, Gebäude mit Nischen, auch in alten Bunkern, Steinbrüche, Felsküsten

 

Verhalten: tagaktiv Kennzeichen: Schwarz, Hinterkopf und Nacken grau, Stirn und Oberkopf schwarz. Aus der Entfernung wirkt der Vogel komplett schwarz. Schnabel kleiner als bei Rabenkrähen. Aufrechte Haltung im Stehen. Bewegt sich beim Gehen schnell und läuft dabei auch aufrecht.

 

Verhalten: Gesellige Art, gerne in größeren Trupps, die auch zusammen Nahrung suchen. Sitzt gerne auf Schornsteinen.

 

Größe: 30-34 cm

Gewicht: 280 g

Spannweite: 64-73 cm

 

Stimme: einzelne Rufe wie „kjack, auch mehrfach wiederholt. Stimmbegabt, lernt auch andere Stimmen und Geräusche

 

Geschlechtsreife: überwiegend im zweiten Jahr

Paarungszeit: April-Juni; monogam, lebenslange Verbindung

Nestbau: April Bruten: max. 1 Jahresbrut Legezeit: April-Mai

Brutzeit: (Anfang März) meist Anfang/Mitte April – Ende Juli (August),

Nest: Unterbau aus fingerdicken Zweigen, meist bis 30 cm lang, ausgepolstert mit weichem Material. Dabei wird genommen, was gerade zur Verfügung steht. Vorkommen können Moos, Papier, Fell, Folien Nistplatz: Felslöcher, Spechthöhlen, Kaninchenbauten, Metallkonstruktionen Gelege: 2-8 Eier; überwiegend 4-6 Eier.

Nachgelege: möglich, mit einem Flüggewerden ist dann allgemein nicht mehr zu rechnen.

Legeabstand: 1 Tage Brutbeginn: mit Ablage ersten Ei

Brutdauer: 16-20 Tage, Weibchen wird vom Männchen gefüttert Flügge: 28-41 Tage; danach sind die Jungvögel noch bis zu 5 Wochen von den Altvögeln abhängig

 

Nahrung: Allesfresser, vornehmlich Samen und Insekten, Schnecken, Vogeleier, Aas; auch Jungvögel aus dem Nest

 

Lebensdauer: freilebende Dohlen im Durchschnitt 13 Jahre, 20 Jahre sehr selten. In Gefangenschaft dagegen bis 28 Jahre

 

Mortalität: bei Jungvögeln sehr hoch. Ca. 30-56% der Jungvögel verenden im ersten Jahr.

 

Feinde: Habicht, Wanderfalke, Waldkauz, Steinmarder, Baummarder

 

Jagdzeit: Nein. Naturschutz

 

 

dohle vogel corvus monedula
Dohle Corvus monedula

All rights reserved. Content, if not otherwise mentioned, ©Loyal Photography. Images and graphics, if not otherwise mentioned, ©raymond loyal.

No usage of our content without express written consent!