Der Weißkopfseeadler (Haliaeetus leucocephalus)

 

 

 

Der Weißkopfseeadler gehört zur Gattung der Seeadler und ist einer der größten Seeadler. Vielfach bekannt ist der adulte Weißkopfseeadler als Wappentier der Vereinigten Staaten von Amerika und sehr markant sind der weiße Kopf mit dem großen gelben Schnabel und der weiße Schwanz.

 

Das Hauptverbreitungsgebiet des Weißkopfseeadlers ist die nördliche Hemisphäre und dort vor allem in der Weite Nordamerikas - bis auf den nördlichen Teil Alaskas und Kanadas, sowie der nördliche Teil von Mexiko. In Europa wird der Weißkopfseeadler vor allem als Beizvogel und in Vogelparks und Greifvogelstationen gehalten.

 

 

 

weisskopfseeadler kopf portrait
Kopfportrait Weißkopfseeadler
weisskopfseeadler im sturzflug
Weißkopfseeadler im Sturzflug zum Boden
weisskopfseeadler im sturzflug
Weißkopfseeadler im Sturzflug
weisskopfseeadler vogel portrait
Adulter Weißkopfseeadler (C)
weisskopfseeadler im flug
Weißkopfseeadler im Flug (C)
weisskopfseeadler kopf portrait
Der Weißkopfseeadler - Porträt
weisskopfseeadler im flug
Weißkopfseeadler im Tieflug über dem Boden
weisskopfseeadler im flug
Weißkopfseeadler im Flug
weisskopfseeadler kopf portrait
Weißkopfseeadler Kopfportrait
weisskopfseeadler kopf portrait
Weißkopfseeadler Kopfporträt

weisskopfseeadler kopf portrait
Weißkopfseeadler Kopfporträt
weisskopfseeadler fuesse
Die Fänge (Füße) des Weißkopfseeadlers

 

Steckbrief: Weißkopfseeadler

 

Brutzeit – Gelege – Größe – Gewicht – Nahrung – Biotop – Alter

 

Systematische Einordnung:

Ordnung: Greifvögel (Accipitriformes)

Familie: Habichtverwandte (Accipitridae)

Gattung: Seeadler (Haliaeetus)

Art: Weißkopfseeadler

 

Beschreibung:

Wissenschaftlicher Name: Haliaeetus leucocephalus

Artname in Englisch: Lesser Bald Eagle

Artname in Französisch: Pygargue à tête blanche

Artname in Niederländisch: Amerikaanse Zeearend

Artname in Dänisch: Hvidhovedet havørn

Artname in Russisch: Белоголовый орлан

 

Vorkommen / Verbreitung: Das natürliche Verbreitungsgebiet des Weißkopfseeadlers erstreckt sich an der US-amerikanischen Westküste von Alaska südlich bis nach Baja in Kalifornien und an der Ostküste von Maine bis nach Florida im Süden. Die größten Vorkommen in den USA gibt es im Nordwesten der USA, an der Südküste von Alaska und in Florida. Weitere Vorkommen erstrecken sich vom Osten Alaskas in südöstlicher Richtung durch Kanada bis nach Ontario, Quebec und Neufundland und Labrador, nicht jedoch oberhalb der Hudsonbay.

 

In Deutschland wird der Weißkopfseeadler als Beizvogel von Falknern gehalten und außerdem in Greifvogelstationen und Vogelparks.

 

Wanderungen: Während des Winterhalbjahres ziehen Weißkopfseeadler aus den nördlichen Gebieten in größeren Zahlen nach Süden, in die wärmeren Regionen der USA. Zwischen November und Februar versammeln sich bis zu zweitausend Individuen am kanadischen Howe Sound. Junge Weißkopfseeadler gehen auf Zerstreuungswanderungen.

 

Überwinterung Von Kanada südwärts bis in den nördlichen Teil von Mexiko erstrecken sich die Winterquartiere des Weißkopfseeadlers.

 

Lebensraum – Biotop: In seinem Lebensraum benötigt der Weißkopfseeadler als Nahrungshabitat große, offene Gewässer wie z.B. Seen, Marschland, Küstengebiete, und Flüsse, die vor allem fischreich sein müssen. Für das Bruthabitat und die Schlafplätze sind Waldungen mit großen Bäumen unerlässlich. Offenbar werden im Winter fischreiche Nahrungsreviere aufgesucht, die abseits der Brutreviere liegen, sowie Areale, wo sich der Weißkopfseeadler auch ganzjährig aufhält.

 

Verhalten Der Schreiadler ist tagaktiv. Guter Segler und Gleitflieger. Im aktiven Ruderflug werden die Flügel V-förmig nach oben bewegt und dann mit halbrunder Flügelhaltung nur halb wieder durchgeschlagen. Territorial während der Brutzeit, geselliger im Winterquartier. Gejagt wird aus dem Suchflug und von der Warte. Aus dem Suchflug startet der Weißkopfseeadler zum Sturzflug und fängt dabei Fische im Wasser. Die Beute wird danach weggetragen, wobei der Weißkopfseeadler bis zur Hälfte seines Eigengewichts tragen kann. Die Sturzfluggeschwindigkeit kann 120-160 km/H betragen, im Streckenflug werden bis zu 70 km/H erreicht. Im Segelflug werden Höhen von bis zu 3000 m (10.000 Fuß) erreicht.

 

 

Größe: 70-90 cm

Gewicht:

♂ + ♀: 2500-6300 g

Spannweite: 180-250 cm

 

Stimme - Ruf: schrille Rufe und Rufreihen, nicht sehr ruffreudig.

 

Geschlechtsreife: Beim Weißkopfseeadler tritt die Geschlechtsreife mit dem 3.-4. Lebensjahr ein.

Paarungszeit: monogame Dauerverbindung wird angenommen. Bei Neuverpaarung beginnen Balz und Verpaarung direkt nach Ankunft im Brutrevier.

 

Bruten1 Jahresbrut

Eiablage: ab März bis April.

Brutzeit: März bis Ende Mai

 

Nest: Großer Nestbau aus Ästen und Zweigen, die Mulde wird mit Moos und Gras aus der Umgebung ausgepolstert.

Neststandort - Brutrevier: Der Horst befindet sich auf großen alten Laub- oder Nadelbäumen.

 

weisskopfseeadler und falkner
Weißkopfseeadler und Falkner
ei des weisskopfseeadler museum wiesbaden common license
Ei des Weißkopfseeadlers - Attribution: Von Klaus Rassinger und Gerhard Cammerer, Museum Wiesbaden - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=38048294 - siehe Bildnachweise

 

Gelege: 1-3 Eier, beide Altvögel brüten

Eier: breitoval - elliptisch mit rahm-weißer Schale.

Nachgelege: ???.

 

Legeabstand - Legeinterval: 3-4 Tage.

Brutbeginn: Wahrscheinlich nach Ablage des ersten Ei.

Brutdauer: 33-36 Tage, es brüten beide Altvögel, überwiegend jedoch das ♀. Das ♂ löst immer nur kurzfristig nach der Beuteübergabe ab.

Schlüpfen: Im Abstand des Legeintervals.

 

Nestlingsdauer - Führungszeit: bedunte Nesthocker, die anfangs noch ♀ gehudert werden. Beide Altvögel füttern und betreuen die Jungadler.

 

Flügge: Mit dem Verlassen des Horstes sind die jungen Weißkopfseeadler voll flugfähig.

 

weisskopfseeadler immatur
Immaturer Weißkopfseeadler (C)
weisskopfseeadler immatur
Immaturer Weißkopfseeadler (C)
immaturer weisskopfseeadler
Immaturer Weißkopfseeadler (C)
weisskopfseeadler immatur
Immaturer Weißkopfseeadler (C)

 

Nahrung: Die Hauptnahrung sind Fische, erst danach auch andere Tierarten erbeutet; darunter Enten, Bläßrallen, Ratten, Schildkröten, Kaninchen und Schlangen. Gelegentlich wird auch As angenommen.

 

Lebensdauer: Bei Weißseeadlern aus der freien Wildbahn sind Lebensalter von bis zu 20 Jahren möglich.

 

Mortalität: Nur ca. 50% der ausgeflogenen Jungvögel überleben das erste Jahr. Danach liegt die Überlebensrate bei bis zu 88% pro Jahr.

Feinde und Gefährdungen: Jagd in den Durchzugsgebieten, Prädatoren und Fressfeinde sind Großmöwen, Raben, Elstern, Vielfraß, Eulen, Adler, Luchs, Braunbär, Waschbär.

 

Jagdbares Wild: Nein

Jagdzeit: Nein, Naturschutz

 

weisskopfseeadler im flug
Weißkopfseeadler im Flug
weisskopfseeadler im flug
Weißkopfseeadler startet vom Block
weisskopfseeadler im flug
Weißkopfseeadler im flug
weisskopfseeadler im flug
Weißkopfseeadler im Flug

weisskopfseeadler im flug
Weißkopfseeadler im Flug

 

Quellennachweise

 

Brown, Leslie, Die Greifvögel - Ihre Biologie und Ökologie, Paul Parey Verlag Hamburg und Berlin, 1979

Glutz von Blotzheim, Urs et. al (HG), Handbuch der Vögel Mitteleuropas, Band 4, Falconiformes, Akademische Verlagsgesellschaft, Wiesbaden, 1975

Schönberg, Horst, Falknerei - Der Leitfaden für Prüfung und Praxis, Verlag Peter N. Klüh Darmstadt, 3. durchgesehene Auflage 2009

Southern Ontario Bald Eagle Monitoring Project, Bald Eagle Fact Sheet, Link: https://web.archive.org/web/20080511232457/http://www.bsc-eoc.org/regional/oneaglefacts.html

 

Bildnachweise

 

Ei des Weißkopfseeadlers; Attribution: Von Klaus Rassinger und Gerhard Cammerer, Museum Wiesbaden - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org; File URL: https://upload.wikimedia.org/wikipedia/commons/1/13/Haliaeetus_leucocephalus_MWNH_0839.JPG; Page URL: https://commons.wikimedia.org/wiki/File:Haliaeetus_leucocephalus_MWNH_0839.JPG

 

weisskopfseeadler sitzend
Weißkopfseeadler
weisskopfseeadler sitzend
Weißkopfseeadler sitzend

weisskopfseeadler sitzend
Weißkopfseeadler auf dem Block
weisskopfseeadler sitzend
Weißkopfseeadler auf dem Block - kurz vor dem Abflug
weisskopfseeadler im flug
Weißkopfseeadler im Flug

All rights reserved. Content, if not otherwise mentioned, ©Loyal Photography. Images and graphics, if not otherwise mentioned, ©raymond loyal.

No usage of our content without express written consent!